Montag, 7. Januar 2013

Produkttest Stevia

Kurz vor Weihnachten wurde ich gefragt, ob ich nicht Lust hätte den Süßstoff Stevia zu testen und auf meinem Blog davon zu berichten. Ich hatte schon davon gehört, habe mich aber nie aufraffen können ins Reformhaus zu gehen und mir diesen Zuckerersatz zu kaufen. Der Preis hat mich abgeschreckt und zu der Zeit war er, soweit ich weiß, als Lebensmittelzusatzstoff in Deutschland nicht zugelassen. Ich glaube er wurde als Badezusatz verkauft. Seit einiger Zeit ist Stevia aber als Lebensmittel zugelassen. Ausführliche Informationen gibt es auf dieser Seite: www.steviakaufen.com
Stevia ist ein natürlicher Süßstoff und soll die 300-fache Süßkraft von Haushaltszucker besitzen. Zudem soll er kalorienfrei sein und "zahnfreundlich".
Ich durfte mir aus dem Sortiment ein Produkt aussuchen und habe mich für das Pulver entschieden.
Ich muss zugeben, dass ich der Sache gegenüber sehr skeptisch war. Meine Neugier hat jedoch gesiegt und wurde belohnt.

Gespannt war ich auf den Geschmack und ob es wirklich so viel süßer ist als Zucker. Ob es wirklich keine Kalorien hat, kann ich natürlich nicht sagen.
Als ich die Dose mit dem Pulver erhalten habe, habe ich sofort ersteinmal probiert. Finger rein, ab in den Mund. Es war wirklich sehr wenig - musste mein Gesicht trotzdem leicht verziehen. Kann gar nicht genau sagen, warum. Es schmeckte sehr bitter und irgendwie gleichzeitig extrem süß. Ich würde sagen, man kann es mit einem Süßstoff Tab vergleichen. Der erste Eindruck war also nicht so toll. Also ab in den Tee, vielleicht schmeckt das ja besser.
Ich süße jetzt seit zwei Wochen meinen Tee mit dem Pulver. Vorher habe ich auf einen Becher zwei Löffel Zucker oder einen Löffel Honig verwendet. Jetzt nehme ich den Löffel und tauche die Spitze des Stiels ca. einen halben cm in den Tee und dann in das Pulver. In Gramm kann ich das nicht ausdrücken, ist einfach viiiiel zuwenig. Ich habe es nicht glauben wollen, aber der Tee schmeckt richtig gut. Ich kann noch nicht einmal behaupten, dass er anders schmeckt. Honig schmeckt man natürlich und dann schmeckt der Tee auch ganz anders, aber im Vergleich zu Zucker bemerke ich keinen Unterschied.
Ob ich mir das Pulver wenn es alle ist auch kaufen würde, kann ich nicht sagen, wenn ich nämlich nur meinen Tee damit süße komme ich ewig mit der Menge hin (In der Dose sind 25 Gramm). Die Dose kostet 10,95€, stolzer Preis. Aber wenn ich bedenke, dass ich mir sonst bei drei Tassen Tee am Tag, ganze 6 Löffel Zucker erspare, sollte man mal darüber nachdenken.
Wenn sich die Gelegenheit ergibt würde ich das Pulver auch zum Backen verwenden, mal sehen ob das schmeckt.

1 Kommentar:

  1. Das hört sich sehr gut an. Tee ist sowieso mein präferiertes Getränk am Morgen. Bei Kaffee soll das Pulver, wie ich gehört habe, leider nicht den selben Süßungseffekt wie Zucker haben, aber so etwas kann ja auch an der falschen Dosierung liegen. Mein Zuckerersatz war bisher immer Agavendicksaft, da er aber einen Eigengeschmack besitzt eignet er sich nicht unbedingt für alle Anwendungsbereiche. "Im Test" mit anderen Zuckerersatzstoffen hat Stevia recht gut abgeschnitten. Zeit, dass es in unseren Produkten Standard wird.

    AntwortenLöschen