Donnerstag, 1. November 2012

Käsekuchen

"Gelingt immer" steht auf der Packung - stimmt!

Habe mich mal wieder an Käsekuchen heran gewagt. Dieses Mal allerdings ganz einfach. Ohne Boden und Rand, also ohne den Knetteig. Geht schneller und ich mag ihn so auch lieber - Oma macht den nämlich auch immer so - eigentlich kenne ich ihn auch nicht anders.
Mein erster Käsekuchen war mit Boden. Er ist total zusammen gefallen und trocken war er irgendwie auch - war nichts.
Also habe ich die Hilfe von Dr. Oetker in Anspruch genommen. Und siehe da, heraus gekommen ist ein toootaaaal leckerer, saftiger, neuer Lieblings Käsekuchen!


Das Rezept steht auf Rückseite der Packung, wie schon erwähnt, ich habe nur die Käsemasse verbacken. Die halbe Menge hat für eine 18er Form gereicht.
  
Vielleicht schlagen jetzt einige schon viel erfahrenere Hobbybäckerinnen die Hände über dem Kopf zusammen: "Oh Gott, Käsekuchenhilfe?" Aber es funktioniert und schmeckt und wird auf jeden Fall wieder so gemacht.
Wichtig: Den Kuchen im unteren Drittel des Backofens backen bei Ober- und Unterhitze. Nach dem Backen einige Zeit im Ofen stehen lassen und danach in der Form auskühlen lassen. Dann fällt er nicht so zusammen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen