Montag, 3. September 2012

Holundergelee

Gestern haben mein Liebster und ich bei einer kleinen Radtour Holunder gepflückt, um daraus Gelee herzustellen. Aus 9 kg Beeren samt Stielen haben wir mit Hilfe eines Entsafters 5900 ml Saft gewonnen. War schon eine Tagesaktion das Ganze, aber es hat sich gelohnt.


Wir haben 2 verschiedene Gelierzucker auspropiert. Ein normaler mit einem Verhältnis von 1:1 und ein speziell auf Beeren abgestimmter im Verhältnis von 2:1. Am besten Gefallen hat uns der mit einem Verhältnis von 2:1, er war nicht ganz so süß und ließ sich besser in die Gläser gießen. Auf eine Paket für 750 ml Beerensaft haben wir noch 3 EL frischen Zitronensaft gegeben.
Einfach lecker.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen